Unser Pfarrgebiet ist seit der Römerzeit geschichtlich nachweisbarer Boden. Am 29.9.1159 weihte Bischof Konrad von Passau eine Kirche in Traundorf. Leider ist der genaue Standplatz nicht angegeben, man darf aber annehmen, dass die Traunflößer hier Halt machten. Seit 1299 ist auch Pichling urkundlich erwähnt. Die Ortschaften Posch und Traundorf wurden 1786 von St. Florian nach Ebelsberg umgepfarrt. Wann die Kapelle auf dem Grundstück der Familie Arzt errichtet wurde, lässt sich nicht feststellen. Einziger Hinweis ist ein Vermerk an einer dort befindlichen Bank: "gemacht am 17. April 14 von Karl Hamberger, Tischler im Spatzendörfl". Der Name kommt daher, dass in der Umgebung zahlreiche Spatzen auf den vielen Kirschbäumen, z.B. beim Reichtinger, ihre Nahrung suchten. Natürlich konnte eine Familie allein die immer mehr verfallende Kapelle nicht erhalten. Auf Initiative meinerseits als Pfarrkurat unternahm die "Stammtischrunde beim Kirchenwirt" eine gründliche Umgestaltung und Renovierung. Dafür wurden in der Zeit von 25.7.79 bis 23.11.79 2692 freiwillige Arbeitsstunden geleistet. Bei dieser Arbeit haben sich neben vielen anderen besonders Alfred Arzt, Hans Schaljo, Hubert Schaufler, Franz Lehner, Leopold Stättner und Rudi Paulmair verdient gemacht. Wir freuen uns, dass die Kapelle wieder mit Leben erfüllt ist, z.B. mit Maiandachten, Roratemessen im Advent, Taufen und sogar Bischofsbesuch. Gerne helfen wir der Familie Arzt, dass dieses örtliche, schmucke Glaubenszentrum erhalten bleibt. Denn die Kirche besteht ja nicht nur aus toten Steinen, sondern aus lebendigen Menschen. Kirche sind wir alle.

Johannes Paulmair

naughtyblogxxx.comFemale dominationFlashbit porn hi-defporn.comjavfan.netTSRawTube.com/onlyscatfan.comtushypornhd.com