Herzlich willkommen

auf Linz-Süd.at - dem Internetportal
für den Süden von Linz.

 

 

Yoga-Rendezvous in der Solarcity

04.06.2016 17:00

DSG Union Pichling

04.06.2016 20:00

Open Air Schlosskonzert


Neue Ausgabe!

Linz-Süd Aktuell Ausgabe 29
hier online durchblättern >>>

oder downloaden >>>

 

 


„I am, what I am!“

Hans-Jörg „Fatsy“ Ratzenböck war durch und durch Entertainer. Er liebte es, Menschen zu unterhalten – ob bei Festen, Faschingszügen, Harley-Paraden oder mit Geschichten aus dem Wilden Westen und von Cowboys, denen er ein eigenes Museum widmete. mehr >>>


Gasthof zum Hauermandl

Wir haben folgende Sonntage geöffnet:
17., 24. April, 1. Mai, 12. Juni 2016 (jeweils 10-15 Uhr)

Näheres zu den Öffnungszeiten und Jobangeboten finden Sie hier >>>


Klassentreffen 2015

Am 20. November 2015 trafen sich rund 250 "Ehemalige" der VS 44 bei den Pichlinger Wirten, um auf das 50-jährige Bestehen ihrer "Dorfschule" anzustoßen, dabei Klassenkameraden nach Jahren wieder zu treffen, in Erinnerungen zu schwelgen und einige gemütliche Stunden miteinander zu verbringen.

Die Fotos findet ihr hier >>>

 


Neuerscheinung:

Mit „Linz unter dem Hakenkreuz. Vision und Realität 1938–1945“ liegt der fünfte Band der Reihe „Linz Zeitgeschichte“ vor. Einzigartige und bisher unveröffentlichte Fotografien – viele davon in Farbe – bringen neue Erkenntnisse zu Tage und gewähren einen einmaligen Einblick in die Zeit des Nationalsozialismus. In einem historischen Überblick wird die Entwicklung vom „Anschluss“ über die Pläne zur Neugestaltung der „Führerstadt“ Linz, den Aufbau der Rüstungsindustrie, den Wohnbau bis hin zu den Luftangriffen auf Linz und dem Kriegsende dargestellt.

Mehr unter www.lentia.at >>>

 


LiNZ-Zeitgeschichte. Koks und Cola. Linz in den 50er-Jahren.

Koks und Cola – zwei Begriffe, die für 248 Seiten voller Erinnerungen an das Linz der Fünfzigerjahre stehen. Überragende Bilder aus dem einzigartigen Blickwinkel des Pressefotografen Harrer, aufgenommen zwischen den rußgeschwärzten Fassaden der Vöest-Industriestadt und dem bunten Treiben anlässlich großer Veranstaltungen wie Faschingszügen, Blumenkorsos oder Maiaufmärschen.
Mehr als 450 wertvolle Dokumente von der Besatzungszeit bis hin zu den ersten Hochhäusern, die Linz ein „großstädtisches“ Antlitz verleihen sollten. Zusammen eine großartige Zeitreise in die „Golden Fifties“.

Mehr unter www.lentia.at >>>


LiNZ Zeitgeschichte. Die Stadt im Aufbruch.

Linz von den 50ern bis in die 70er-Jahre: Wiederaufbau, neue Wohnsiedlungen statt Barackenlager, die ersten Hochhäuser und Einkaufszentren, die wiedergewonnene Freiheit, ein blühendes kulturelles und Gesellschaftliches Leben. „Die Stadt im Aufbruch“ ist Zeitgeschichte pur! In gewohnt höchster Qualität laden mehr als 450 Bilder zum Erinnern und Erleben ein.

Entdecken Sie das neue Werk und die Stadt in ihren vielen Facetten dieser drei Jahrzehnte.

Mehr unter www.lentia.at >>>



LiNZ - Zeitgeschichte. Von der Provinz- zur Stahlstadt.

Als Auftakt der Reihe "LiNZ - Zeitgeschichte" sind im Herbst 2012 zwei Bildbände erschienen. Es handelt sich dabei um zwei einzigartige Dokumentationen jener Zeit, als sich Linz zur Stahlstadt entwickelte. Auf 500 Seiten und mehr als 1.000 eindrucksvolle Fotos werden der Aufbau der Linzer Industrie, die Werkswohnbauten am Bindermichl, Spallerhof, Keferfeld und Froschberg bzw. im Makartviertel und in Kleinmünchen sowie das Arbeits- und Alltagsleben bildgewaltig dargestellt. Weitere Details zu diesen faszinierenden Werken finden Sie auf www.Lentia.at.