Interessenten-Liste von 1967 für die Gründung eines Sportvereins in Pichling
Gründungsversammlung der DSG-UNION Pichling am 18. April 1967 im Gasthaus Köstenbaumer. Als erster Obmann wird Prof. Arthur Perotti gewählt.
Weitere Gründungsversammlung beim Bahnwirt
Abmessungen des neuen Fußballplatzes im Falterweg
Errichtung der Kantine und Umkleidekabinen
Die erste Kampfmannschaft von Pichling: stehend: Sek. – Leiter J. Duschanek, Schatzl, Mayer, Winkler, Korntner, Obermüller, Griesinger, Lauritz, Trainer Wohlfahrter; hockend: Zauner, Bahr, Ecklmayr, Niederhuber, Mayrhofer, Mühlberger.
Kampfmannschaft 1970:Gruber Karl, Obermüller Fritz, Lauritz Peter, Mahringer Reinhart – Mayer Helmut – Bräuer FranzKellermann Hermann, Raab Hubert, Winkler Hermann, Schatzl Karl, Mühlberger Hans
Meister 1983: Stehend von links nach rechts: Obmann Laus H., Sponsor Stärk G., Co – Trainer Winkler H., Felbermair N., Hayböck J., Krist D., Tober W., Luger G., Vorsik J., Weinzierl K., Trainer Mayer H., Koppler H., Mayer G., hockend von links nach rechts: Ellböck G., Wiesinger K., Raab H., Stangl A., Wohlfarter P., Achleitner W., Hintringer K., Grömer W., Masseur Rupprecht M.
Legendäres Freundschaftsspiel gegen den Lask

1967 startet nach Initiative von vielen Pichlinger der Aufruf zur Gründung eines eigenes Sportvereines:

 

Geschätzte Leser! Werte Damen u. Herren!

Für alle Sportbegeisterten im Gebiet Pichling (Schwaigau bis Ufer) soll ein Sportverein gegründet werden. Jung und Alt ohne Unterschied der Partei und des Bekenntnisses sind eingeladen, unterstützende oder aktive Mitglieder zu werden. Unser Ziel:

„Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper!“

 

Bei genügend Interessenten können folgende Sportarten gepflegt werden:

Leichtathletik und Gymnastik, Fußball, Faustball, Tischtennis, Ringen, Zimmergewehr, Schilauf, Eisschießen.

 

Die Vorarbeiten zu einem prächtigen Sportplatz sind schon weit fortgeschritten. Die nächste Informationsbesprechung ist am Dienstag, 11.4. um 19.30 im Gasthaus Bauer in Traundorf. Die Gründungsversammlung ist am Dienstag, 18.4. um 19.30 Uhr im Gasthaus zur Staatsbahn in Pichling. Bitte, kommen auch Sie dazu und tragen Sie sich jetzt gleich als Interessent in die anhängende Liste ein. Um dieses wertvolle Ziel zu erreichen, müssen wir alle zusammenhelfen!

 

Das Vorbereitungskommitè: Rudolf Köstenbaumer, Karl Mauhart jun., Johannes Paulmair

 

Seit der Gründung des Vereins im Jahr 1967 haben sich durch den regen Zulauf der Bevölkerung folgende Sektionen gebildet: Fußball, Tischtennis, Luftgewehrschießen, Stockschießen und Gymnastik. Die vier erstgenannten Sektionen nehmen an den von den einzelnen Dachverbänden veranstalteten Meisterschaften aktiv teil.

Den sicherlich schwierigen Anfang erleichterte eine Initiative von Ing. Erwin Stärk erheblich: Ihm sei and dieser Stelle nochmals für die kostenlose Errichtung der damaligen Sportanlage gedankt. Als äußeres Zeichen der Anerkennung trägt die Sportanlage seit dem Tode des verdienten Gründungsmitgliedes Karl Mauhart seinen Namen.

 

Im Jahr 1972 wurde Horst Lauß, bis dahin sportlicher Leiter aller Sektionen, zum Obmann gewählt. Unter seiner Leitung wurden neue Akzente in der Vereinsgeschichte gesetzt. Die Renovierung und der Ausbau des Sportplatzes konnten in Angriff genommen werden, die Clubräume erweitert, für die Sektion Luftgewehrschießen eine moderne Schießstätte mit 8 Ständen erreichtet werden,

 

1976 konnten die ersten drei Tennisplätze gestaltet werden, die Anlange wurde 1982 um weitere zwei Plätze ergänzt, die Fa. Gerhard Stärk, Sponsor der Sektion Fußball, begann im Frühjahr

 

1982 mit dem Zubau eines Fußball-Trainingsfeldes.

Die sportlichen Voraussetzungen sind also bereits geschaffen, die ersten Erfolge ließen nicht lange auf sich warten. Besonders wichtig erscheint aber die Tatsache, dass schon immer das sportliche Miteinander und Füreinander den Mitgliedern der DSG-Union Pichling wichtiger waren, als der Sieg um jeden Preis.